top of page

Start the Change! Project

Project duration: 2017-2020

"Start the Change!" (STC) is a 3-year global education project co-funded by the European Commission and implemented in the 12 countries Italy, France, Germany, Austria, Spain, United Kingdom, Slovakia, Czech Republic, Poland, Slovenia, Croatia and Malta.

“Start the Change!" aims to raise European citizens’ awareness of the importance of a joint effort to contribute to ending poverty, protecting the planet and ensuring peace and prosperity for all, as stated in the Sustainable Development Goals by the United Nations.

With the collaboration of teachers and educators, "Start the Change!" proposes a replicable educational model to increase the engagement of students and young people within their communities. At the same time the project aims to strengthen networks among schools, organisations and local authorities.

The proposed “citizenship paths” invite young people aged 15 to 24 to explore the reality in which they live to reflect on the relationship between migration and global inequality as well as to actively participate in starting the change and supporting sustainable development.

​​

Eine nachhaltige Transformation kann nur gelingen, wenn sie in einer Organisation breitflächig gelebt wird. Dafür ist es wichtig, alle Mitarbeitenden ins Boot zu holen. Eine "bottom-up" Transformation bietet dabei nicht nur die Gelegenheit, dezentral verstreute Kompetenzen zu nutzen. Sie hat auch das Potential, die emotionale Verbundenheit zum nachhaltigen Transformationsprozess zu erhöhen.

Prof. Dr. Fabian Christandl (Hochschule Fresenius), Partner für die wissenschaftliche Projektbegleitung

Unser Angebot

Rundum-Sorglos-Paket
für Ihre betriebliche Nachhaltigkeitsbildung

Zielsetzung

Innovationspotenziale entfalten durch "bottom-up" Prozesse
& Partizipation

Mitmachen

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Angebot &
werden Sie Pilotorganisation

Ihr Kontakt

Wir freuen uns

auf Ihre Nachricht!

Angebot

Start the Change! Project

Project duration: 2017-2020

"Start the Change!" (STC) is a 3-year global education project co-funded by the European Commission and implemented in the 12 countries Italy, France, Germany, Austria, Spain, United Kingdom, Slovakia, Czech Republic, Poland, Slovenia, Croatia and Malta.

“Start the Change!" aims to raise European citizens’ awareness of the importance of a joint effort to contribute to ending poverty, protecting the planet and ensuring peace and prosperity for all, as stated in the Sustainable Development Goals by the United Nations.

With the collaboration of teachers and educators, "Start the Change!" proposes a replicable educational model to increase the engagement of students and young people within their communities. At the same time the project aims to strengthen networks among schools, organisations and local authorities.

The proposed “citizenship paths” invite young people aged 15 to 24 to explore the reality in which they live to reflect on the relationship between migration and global inequality as well as to actively participate in starting the change and supporting sustainable development.

​​

Sensibilisierung

  • Wissensimpulse zu Klimawandel & nachhaltigen Lieferketten

  • Train-the-trainer Workshops zu Mitarbeitenden-Partizipation

  • Networking Events mit allen Pilotorganisationen

  • Wissenschaftliche Begleitung durch Hochschule Fresenius

Empowerment

  • "Bottom-up" Nachhaltigkeitsteams

  • Transformationsprozesse erfolgreich gestalten

  • Projektbetreuung durch digitale Sprechstunden

  • Best Practice Sammlung für Projektideen

Handeln

  • Umsetzung von "bottom-up" Projekten im Bereich Nachhaltigkeit & Klimaschutz

  • Wertvolle Kompetenzen für unternehmerischen Wandel

  • Zertifikat für "bottom-up" Nachhaltigkeitsteams

  • Zertifikat für Multiplikator:innen

Sich von unten nach oben zu organisieren, ermöglicht es den Mitarbeitenden aktiv mitzuwirken und Veränderung mitzugestalten. Eine erfolgreiche Projektumsetzung hängt von der Zusammenarbeit auf Augenhöhe ab – und davon, dass die unterschiedlichen Kompetenzen aller Teammitglieder als Bereicherung wahrgenommen und genutzt werden.

Prof. Dr. Riccardo Wagner (Hochschule Fresenius), Partner für die wissenschaftliche Projektbegleitung

Within the framework of the fairwärts competition, tourism companies and organisations (e.g. DMOs, tour operators, etc.) were able to submit innovative ideas and actions within the application period from October 2019 to February 2020. A jury of experts about tourism selected one winner per category from all submissions.

Start the Change! Project

Project duration: 2017-2020

"Start the Change!" (STC) is a 3-year global education project co-funded by the European Commission and implemented in the 12 countries Italy, France, Germany, Austria, Spain, United Kingdom, Slovakia, Czech Republic, Poland, Slovenia, Croatia and Malta.

“Start the Change!" aims to raise European citizens’ awareness of the importance of a joint effort to contribute to ending poverty, protecting the planet and ensuring peace and prosperity for all, as stated in the Sustainable Development Goals by the United Nations.

With the collaboration of teachers and educators, "Start the Change!" proposes a replicable educational model to increase the engagement of students and young people within their communities. At the same time the project aims to strengthen networks among schools, organisations and local authorities.

The proposed “citizenship paths” invite young people aged 15 to 24 to explore the reality in which they live to reflect on the relationship between migration and global inequality as well as to actively participate in starting the change and supporting sustainable development.

​​

Mitmachen
Grafische Übersicht über den Programmablauf der Pilotierungsphase im KATE-Projekt "Unternehmen FAIRändern"

Mitmachen? Save the date!

Für den ersten Pilotierungsdurchlauf im Sommer 2023 konnten dank erfreulich hoher Nachfrage alle Plätze vergeben werden. Gerne nehmen wir Sie für den Pilotierungszeitraum 2024/2025 auf, der von Juli 2024 bis Mai 2025 stattfinden wird. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2024. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahmeerkärung! 

Start the Change! Project

Wir laden kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Organisationen jeder Branche und jeder Rechtsform ein, teilzunehmen. Voraussetzung ist, dass Sie bereits erste Erfahrungen mit unternehmerischer Nachhaltigkeit gesammelt haben. Ein starkes Committment zu Nachhaltigkeit und erste bzw. gerne auch bereits fortgeschrittene Erfahrung im Nachhaltigkeitsmanagement setzen wir voraus - ebenso wie Engagement und Motivation für die gemeinsame Projektumsetzung! Die Teilnahme am Projekt ist für insgesamt 20 Pilotorganisationen (in zwei Pilotierungsphasen) kostenlos.

Wer kann als Pilotorganisation teilnehmen?

Als Mentor:in ist es Ihre Aufgabe, die Gründung des "bottom-up" Nachhaltigkeitsteam in Ihrer Organisation zu initiieren und das Team während des Pilotierungszeitraums zu betreuen. Sie nehmen gemeinsam mit den anderen Pilotorganisationen an einem digitalen Kick-Off sowie einer digitalen Abschlussveranstaltung teil und können zwischendrin auf unsere Beratung im Rahmen digitaler Online-Sprechstunden zurückgreifen. Außerdem nehmen Sie vor und nach der Pilotierung an Interviews und Online-Umfragen im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung durch die Hochschule Fresenius teil.

Wieviele zeitliche Ressourcen bringen Sie als Mentor:in in das Projekt ein?

Wir empfehlen, dass Sie ein gewisses Zeitkontingent einplanen, das dem Nachhaltigkeitsteam zur Projektplanung und -umsetzung innerhalb der Arbeitszeit zur Verfügung steht. Dabei können Sie individuell regeln, wieviel Zeit das sein soll und ab welchem Zeitaufwand die Projektumsetzung der Freizeit zugerechnet wird. Zudem empfehlen wir, dass Sie dem Nachhaltigkeitsteam ein (kleines) Budget zur Projektrealisierung zur Verfügung stellen. Die Höhe des Budgets unterliegt Ihrem Ermessen und ist auch abhängig von der geplanten Projektidee.

Welche zeitlichen und finanziellen Ressourcen benötigt das Nachhaltigkeitsteam?

Die Größe des „bottom-up“ Nachhaltigkeitsteams kann variieren, sollte aber mindestens zwei Mitarbeitende und nicht mehr als 8 Mitarbeitende umfassen. Wir empfehlen, eine möglichst abteilungsübergreifende, diverse Zusammenstellung des Nachhaltigkeitsteams anzuregen, um die Kreativität und den Wissenstransfer zu beflügeln. Dabei können Sie selbst Regeln festlegen, z.B. indem sie die maximale Teamgröße festlegen oder dass nur eine Person pro Abteilung teilnehmen darf.

Wie groß soll ein "bottom-up" Nachhaltigkeitsteam sein?

Mögliche Projektideen reichen von der Produktion eines Klima-Podcasts über die Organisation eines „Firmentags der Nachhaltigkeit“ bis hin zur Optimierung bestehender Prozesse (z.B. Mülltrennung, Stromnutzung, Beschaffung) hinsichtlich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit – der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Wir bieten Ihnen einige Good Practice Inspiration und auch Sie als Mentor:in können Themenvorschläge einbringen. Auch wenn es letztendlich die Mitarbeitenden sind, die ihre Ideen einbringen und (in Begleitung durch die/den Mentor:in) entscheiden, welches Projekt sie realisieren möchten.

Wie könnte ein beispielhaftes Nachhaltigkeitsprojekt aussehen?

Wir stellen Ihnen alles kostenlos zur Verfügung, was Sie für die Umsetzung in Ihrer Organisation benötigen. Sie erhalten ein „Train the Trainer“ Handbuch mit einer übersichtlichen Ablaufplanung inklusive Umsetzungstipps und Erfolgsfaktoren. Zusätzlich stellen wir Ihnen einen digitalen Wissensimpuls (E-Learning) zur Sensibilisierung Ihrer Mitarbeitenden zur Verfügung - freuen Sie sich auf abwechslungsreichen Input zu den SDGs, zu Klimaschutz und fairen Lieferketten! Außerdem profitieren Sie natürlich von der fachlichen Begleitung durch das KATE-Projektteam und den Austausch innerhalb der Piloten im Rahmen der digitalen Sprechstunden.

Welche Materialien bekommen Sie als Mentor:in von uns an die Hand?

Starke Partnerschaft: B.A.U.M. Schulungsprogramm "SDG-Scouts"

Gewinnbringende Synergien bestehen zwischen unserem Angebot für Mitarbeitendenpartizipation und dem
Programm "SDG-Scouts - Auszubildende und Nachwuchskräfte für Nachhaltigkeit" unseres Partners B.A.U.M. e.V.

 

Ihre Nachwuchskräfte bekommen in der 3-teiligen Workshopreihe (in Präsenz) aktiv die Chance, in der Gestaltung der Nachhaltigkeitsperformance hinsichtlich der 17 Nachhaltigkeitsziele mitzuwirken. Das B.A.U.M. Schulungsprogramm "SDG-Scouts" läuft erfolgreich seit Herbst 2022, weitere Gruppen werden ab Herbst 2023 starten und es besteht noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Die Terminfindung findet in direkter Abstimmung mit der B.A.U.M. Ansprechpartnerin Karina Frochtmann (info@sdg-scouts.de) statt.

Sie möchten mehr über das B.A.U.M. Programm "SDG-Scouts" erfahren?

Mehr Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie auf der B.A.U.M.-Projektwebsite.

Direkt loslegen? Hier gehts zur SDG-Toolbox!

Wir bauen auf die Projekterfolge der Zukunft FAIRändern Kampagne (2020-2022) auf. In unserer kostenlosen, digitalen SDG-Toolbox finden Sie praxiserprobte, niederschwellige Bildungsmaterialien für Mitarbeitende rund um die Sustainable Development Goals (SDGs) und unternehmerische Nachhaltigkeit.

 

Entdecken Sie unsere kostenlose, digitale SDG-Toolbox für betriebliche Nachhaltigkeitsbildung.

Wählen Sie aus E-Learnings, Audiospots, Videos und Print-Vorlagen - und gestalten Sie nachhaltige FAIRänderung!

Kontakt

Start the Change! Project

Sie und Ihre Mitarbeitenden möchten ein Nachhaltigkeitsprojekt in Ihrer Organisation umsetzten? 

Dann legen Sie direkt los! Viel Freude mit den Materialien.

Your contact persons for the project Sustainable Destination Chimborazo

x Portscheller_A_09.jpg

Janina Rapp

Project manager

Janina(1)_edited.jpg

Janina Rapp

Projektmanagerin

+49 711 248397 - 14

anne.portscheller[at]kate-stuttgart.org

+49 711 248397 - 19

janina.rapp[at]kate-stuttgart.org

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

BMZ.png
bottom of page